+41 78 825 09 79 r.kyd@bluewin.ch

Mentoring

…das Mentoring für Stellensuchende – damit es mit der (Lehr-) Stellensuche klappt!

Für immer mehr Stellensuchende wird es schwieriger, den Schritt ins Berufsleben zu machen. Oftmals fehlt es am notwendigen Know-how, aber auch am fehlenden Beziehungsnetz. Beides sind wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche (Lehr-) Stellensuche. Mit meinem Mentoring für Stellensuchende kann dieser Gap geschlossen werden und Sie können sich wieder auf das wesentliche konzentrieren.

Was ist ein Mentoring resp. ein Junior-Mentoring?

Ich unterstütze Sie in einem „one-to-one“ Mentoring während der wichtigen Phase der Stellensuche. Dabei gebe ich meine persönlichen Erfahrungen und mein Wissen weiter und vermittle mögliche Strategien oder gebe einfach nur mein Feedback weiter. Ich gebe aber auch handfeste Tipps und wo nötig Anleitungen und Trainings. 

Dieser Austausch ist immer zielfokussiert und auf einer partnerschaftlichen Ebene.

An wen richtet sich mein Mentoring-Angebot?

Mein Mentoring für Stellensuchende richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene welche vor dem Übergang von der Schule in die Arbeitswelt stehen, sowie an sehr gut und Hochqualifizierte Stellensuchende ab 45 Jahren.

Wo finden diese Mentorings statt?

Sämtliche Gespräche/Treffen finden an öffentlichen Orten statt (z.B. in einem Restaurant) – Grund: Einhaltung der nötigen Distanz

Wie kann ich sie konkret unterstützen?

Gerne helfe ich bei allen Themen rund um die (Lehr)-Stellensuche.
– Unterstützung beim erstellen der Bewerbungsunterlagen
– Bewerbungsaktivitäten
– ich gebe ihnen Tipps und eine Checkliste, damit sie das Vorstellungsgespräch otimal vorbereiten können
– sie können sich mit mir auf das Bewerbungsgespräch vorbereiten und selbstverständlich auch Vorstellungsgespräche üben
– ich unterstütze dich auch mental in der Phase der Stellensuche (ich korrigiere und motiviere)

Was kostet ein Mentoring?

Kostenlos, da ich als Mitglied von Benevol mit diesem Engagement das ask im Kanton Aargau und das AWA im Kanton Zürich mit meiner Freiwilligenarbeit aktiv unterstütze.

Ich bin akkreditierter Partner für:

Amt für Wirtschaft und Arbeit, Kanton Zürich

  • für sehr gut qualifizierte und erfahrene Stellensuchende ab 45 Jahren sowie für Hochqualifizierte

sowie

ask! – Beratungsdienste für Ausbildung und Beruf, Aarau

  • für jugendliche und junge Erwachsene

Hier findest du interessante Links die Dich unterstützen können!

Boreout – wenn Langeweile krank macht

Was ist ein Boreout? Als Boreout-Syndrom bezeichnet man ein Zustand ausgesprochener Unterforderung im oder nach dem Arbeitsleben. Boreout wird als paralleles Gegenstück des Burnout-Syndroms charakterisiert, das selbst in einem Burnout münden kann. Gründe für ein...

mehr lesen

Digitalisierung der Jobkiller?

Die Digitalisierung unserer Gesellschaft schreitet immer weiter und schneller voran. Bei vielen von uns hat sich seit Ende der 90er Jahre so einiges geändert. Hand aufs Herz; haben Sie damals wirklich erahnt, dass sich die Kommunikation derart schnell und grundlegend...

mehr lesen

berufliche Neuorientierung

Eine berufliche Neuorientierung ist nicht immer eine einfache Sache Oft kommt eine berufliche Neuorientierung relativ spät. Sei es, weil man selbst völlig erschöpft ist, oder weil der Arbeitgeber sich dazu entschlossen hat, die Stelle anderweitig zu besetzen oder gar...

mehr lesen

Die Körpersprache im Verkaufsgespräch

Der erste Eindruck zählt Worauf achten wir bei anderen in den ersten Sekunden? Was wird als symphatisch, was als unsymphatisch oder gar unangenehm empfunden? Wenn wir eine frende Person zum ersten Mal sehen, sind im Gehirn 100 Milliarden Nervenzellen aktiv. Der...

mehr lesen

Der Dresscode im Geschäftsleben

Was soll ich bloss anziehen? Wer kennt das nicht - ich habe einen wichtigen Termin und weiss nicht genau, wie ich mich kleiden soll. Doch eigentlich ist es ganz einfach - der Dresscode ist nichts anderes, als sich kleidungstechnisch anzupassen. Nur an wen und an was...

mehr lesen

Was ist ein guter Lehrling?

Die Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten. Trotzdem versuche ich hier aufzuzeigen, dass nicht nur gute Noten einen guten Lehrling ausmachen. Gemäss einer Studie aus dem Kanton Bern zeigt sich, dass 99% der Betriebe die Selbst- und Sozialkompetenzen als wichtiges...

mehr lesen

Der Kampf um junge Talente

Firmen müssen heute um Lehrlinge werben. Dieser Wettbewerb wird sich in Zukunft noch weiter verschärfen, sofern sich die wirtschaftliche Lage der Schweiz nicht erheblich verschlechtert. Angebot und Nachfrage Die Zahlen sprechen für sich. In der Schweiz gibt es bei...

mehr lesen

So klappt der Umgang mit den Auszubildenden

Die Anzahl Lehrlinge, die im ersten Lehrjahr die Ausbildung abbrechen, steigt konstant an. Die Abbrüche sind neben der falschen Berufswahl, das mangelnde Interesse der Lernenden, auch auf das Verhalten des Ausbildungsbetriebes oder Ausbildner zurückzuführen....

mehr lesen

Ins kalte Wasser geworfen!

Es ist die traurige Wahrheit. In der Schweiz wird jeder 4 Lehrvertrag von den Jugendlichen aufgelöst. Die Ergebnisse dieser Studie lassen aufhorchen. Bemerkenswert ist sicher auch die Tatsache, dass weder Schulen, Berufsschulen, Berufsverbände etc. Handlungsbedarf...

mehr lesen
%d Bloggern gefällt das: